3. Bergische Wanderwoche: Bergischer Weg Etappe 8: Angepasst von Rösrath-Hoffnungthal Bhf nach Overath Bhf

Die 3. Bergische Wanderwoche hat begonnen 🙂 Vom 28.05. bis zum 05.06.2016 finden von der Naturarena Bergisches Land über 100 geführte Wanderungen statt. Es werden mit über 1200 Wanderbegeisterte an allen Tagen gerechnet.

Hier habt ihr eine Übersicht, um euch noch den anderen Touren anschließen zu können.

Dieses Jahr hatte ich mich auch dazu entschlossen, selber eine Tour anzubieten. Da ich ja aus Overath komme, sollte es auch eine Tour in oder um Overath werden. Es gibt hier ja viele schöne Touren. Die 8.Etappe des Bergischen Weges bin ich aber selber noch nicht gegangen und so habe ich mich, in Absprache mit dem Stadtmarketing Overath e.V. (es soll ja keine doppelte Führung geben) für diese Etappe entschieden.

Da es ja eine Streckenwanderung ist, wurde die Strecke von mir soweit angepasst, dass sie vom Bahnhof Rösrath-Hoffungsthal zum Overather Bahnhof führt. So war eine bequeme Anfahrt mit der Bahn oder Auto, sowie eine schnelle Rückfahrt möglich.

Insgesamt waren wir 9 Personen und die Truppe hatte sich sehr gut verstanden. Die Schrittgeschwindigkeit war schnell abgestimmt und wir hatten sehr viel Spaß und nette Gespräche.

 

Diese 8. Etappe des Bergischen Wegen bietet viele Anstiege, manche davon haben es in sich . Die Strecke bietet Abwechslung, tolle Aussichten, spannende Pfade und typische Bergische Dörfer.

Einkehrmöglichkeiten sind auf dieser Etappe auch vorhanden. Eine davon hatten wir dann im Bleifelder Hof genutzt und uns mit einem kühlen Getränk erfrischt.

Sehenswürdigkeiten wären hier die restaurierten Gebäude der alten Stahl- und Walzwerke Reusch,

sowie die ehemalige Grube Lüderich und der heutige Golfplatz zu nennen. Wer möchte kann hier auch schon einkehren.

Wir sind aber ein paar Meter weiter hoch zum Barbara Kreuz gelaufen, wo wir dann bei unserer ersten Rast die herrliche Aussicht genießen konnten.

 

Ansonsten bietet der Weg Natur pur und die typisch schönen bergischen Dörfer. 😆

Garmin Aufzeichnung:

 

 

 

Tabellarische Übersicht:

Länge des Weges: 21 km
Dauer: 6,14 Stunden
Dauer in Bewegung: 4,45 Stunden
Wegetyp: Streckenwanderung
Schwierigkeit: schwer
Wegbeschaffenheit: viele Pfade, Dörfer, Wirtschaftswege, Waldwege
Höhenmeter: 580 hm
Besonderheiten: Bergbau Lüderich, Barbara Kreuz, Marien Grotte,
Einkehrmöglichkeiten: Golfplatz Lüderich, Bleifelder Hof, Naafhäuschen, Overath (diverse Möglichkeiten, Eiskaffee, Cafés, Kneipe Stadtmitte, Brauhaus)
Anreise: Navi-Adresse:
Rotdornallee 19, 51503 Rösrath- Hoffungthal – Bahnhof (RB25)oder Start vom Overather Park&Ride Parkplatz hinter dem Bahnhof
Kreuzfahrerstraße 22, 51491 Overath
Bahn: Oberbergische Bahn RB25.
Von Overath nach Hoffnungstal sind es zwei Stationen.
Kosten 2,80 €/Person
GPS: GPX-Datei (aufgezeichnete Tour) zum
Download [via www.komoot.de]

komoot:
(Aufgezeichnet wurde hier mit dem Garmin und nach komoot hoch geladen. Daher stimmen bei komoot die Daten nicht so ganz)

Galerie:

Print Friendly, PDF & Email
||||| 1 Gefällt mir! |||||
Guest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: