Lohmar Birk – Wahnbachtalsperre

 

Nach den Gewittern Anfang der Woche sollte es wieder schön und heiß werden. Wir trafen uns am Donnerstag, morgens um 09:00 Uhr in Lohmar-Birk auf dem Eppendorfer Platz, direkt neben der Freiwilligen Feuerwehr und der Grundschule. Die Temperatur lag noch bei angenehmen 16 °C. 😎

Los geht es vom Parkplatz links ab und wir verlassen so sehr schnell das Wohngebiet, liefen eine lange Zeit vorbei an noch heranwachsenden Maisfeldern.

Nach ca. 1,5 km überqueren wir die Zeithstraße und sehen dann auch schon den Wald vor uns.

Den Weg folgend treffen wir hier auch kurz auf den Mönchweg (Naturregion-Sieg/Erlebinswege Sieg), der die Talsperre weiter südlich  tangiert. (meine Tour aus 03.2013).

Am Wahnbachtalsprerrenverband vorbei lässt die Talsperre nicht mehr lange auf sich warten. Direkt vor uns eine kleine idyllische Bucht. Wir werden auch direkt von einem Raubvogel begrüßt 🙂

Den Weg gehen wir weiter. Dieser führt uns bergan durch einen dicht bewachsenen Pfad mit Springkraut, belästigt von etlichen Bremsen, die das Stechen leider nicht sein lassen konnten. Der Pfad wird jedoch schnell wieder zu einem Weg und wir erreichen Schneffelrath.

Vorbei an einem Bauernhof geht es scharf rechts wieder in den Wald Richtung Talsperre. Diese erreichen wir dann auch an einer Lichtung oberhalb der Talsperre mit einem beeindruckenden Panoramablick, welchen wir sofort bei Kaffee und “Bütterken” genießen. :mrgreen:

Nach diesem tollen Eindruck und der Stärkung ging es weiter. In ca. weiteren 500 Metern besteht auch die Möglichkeit, bergab zur Talsperre zu gelangen. Dies lassen wir aber aus zeitlichen Gründen aus.

Beim verlassen des Waldes begleiteten uns einige Meter eine Herde Kühe mit Ihren Kälbern und wieder ein Raubvogel, so als wenn sie uns verabschieden wollten. 😀

Wir erblicken den Fernsehturm und überqueren wieder die Zeithstraße im Ortsteil Schreck und erreichen den Parkplatz vom Osten her.

Fazit:

Die Tour ist sehr abwechslungsreich. Sie startet und endet zwar auf Asphaltwegen, geht zum größten Teil aber entlang von Feldern auf Waldwegen. Das Highlight ist der Panoramablick auf die Talsperre. Alleine deswegen lohnt es sich, die Tour zu gehen. Eine Wiederholung ist vorgesehen 🙂

Die Tour als GPX-Track zum Download [via www.komoot.de]

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.