Stachelhardt – Ein Höhenflug durchs Bergische

 

Bergisch-Hoch-Vier, der Touristikverein Bergischer Rhein-Sieg-Kreis e.V. veranstaltet einmal im Jahr ein Wanderfest. Es werden verschiedene Touren angeboten, wo für jeden, ob jung oder alt etwas dabei sein sollte.

Die Anmeldung erfolgte in der Schule in Neunkirchen-Seelscheid ab 09:00 Uhr. Heute habe ich mich für die Tour Nr.4 [Stachelhardt – Ein Höhenflug durchs Bergische] entschieden.

Informationsstände vom Das Bergische Wanderland und des Touristikverein Bergischer Rhein-Sieg-Kreis e.V. standen auch den ganzen Tag zur Verfügung, um sich neue Ideen und Informationen zu deren Rad- und Wanderwegen, sowie evtl. Unterkünften einzuholen.

Um 10:00 Uhr traf ich dort ein, meldete mich an (2,5 EUR Unkostenbeitrag incl. Pendelbus) und fand auch schnell andere Gleichgesinnte, die sich auch für dieselbe Tour entschieden haben.

Die Tour an sich ging viel durch Wald und über bzw. vorbei an Wiesen. Aber auch Asphaltwege kommen hier leider nicht zu kurz, da auch einige Waldwege asphaltiert sind.

Immer wieder hat man herrliche Weitsichten. Hier und da sollte man den Blick zurück nicht vergessen 🙂

Der steilste Aufstieg ist von Ingersau nach Winterscheid. Der Weg führt über eine Wiese steil bergan. Das Schwitzen vergisst man hier nicht so schnell :-).

Oben in Winterscheid angekommen wurde man dann mit Getränken, Waffeln sowie Tisch & Stühlen zum Rasten empfangen. Wer möchte, konnte sich hier auch die Wanderkarte abstempeln lassen, um zum Schluss die Teilnahmeurkunde zu erhalten 😉

Nach dieser kleinen Stärkung ging es wieder durch kleinere Ortschaften, Wälder sowie weiter bergab & bergan bis nach Stachelhardt.

Dort befindet sich der Ausgangspunkt für Drachenflieger vom Delta-Club Rheinland e.V.
Heute waren leider keine in der Luft, aber so konnten wir die Top Aussicht bei herrlichem Wetter auf der Wiese sitzend oder liegend genießen. Eine kleine Erfrischung stand für alle Wanderer kostenlos zur Verfügung.

Zurück nach Neunkirchen fuhren 3 Pendelbusse (Aber Aufgepasst: Nur jetzt beim Wanderfest)

Am Startpunkt sollte man sich ordungshalber noch zurückmelden, damit der Veranstalter weiß, ob alle Wanderer wieder heil angekommen sind.

Und wer natürlich möchte, kann sich hier auch die Urkunde ausstellen lassen 🙂

Fazit:

Wanderfest 2014 von Bergisch-Hoch-Vier, der Touristikverein Bergischer Rhein-Sieg-Kreis e.V.

Wie jedes Jahr sind die Touren super organisiert. Die Wegführungen sind farblich gut sichtbar angebracht, sodass man sich eigentlich nicht verlaufen kann. Diese sind aber nicht lange sichtbar, da sie nur fürs Wanderfest halten müssen. 😉 Daher empfehle ich die GPX-Datei oder den Ausdruck der Karte.

Es gehen viele Wege über Asphalt und manche auch steil bergab. Denke, sodass bei Regen das Laub sehr rutschig werden könnte. Auch im Winter sollte man hier und da Achtgeben.

Am Ziel wartet eine herrliche Aussicht über das Siegtal, die Stadt Blankenberg bis ins Siebengebirge auf einen.

Einkehrmöglichkeiten hat man in Winterscheid, Ingersau und am Startpunkt in Neunkirchen-Seelscheid.

Karte und Download der GPX-Datei über Outdooractive:

 

Deine Outdoor-Plattform zur Tourensuche und RoutenplanungMehr erfahren >

 

Karte über komoot:

SlideShow:

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.