Traumpfade: Nette-Schieferpfad

Tag 3:

Heute hat mich die Tour Nette-Schieferpfad interessiert. Also Navi an und zum Startpunkt.

Der Parkplatz ist wieder gut erkennbar an der Flagge von den Traumpfaden. Der Wander-Pate dieser Tour stellt sich auf der Infotafel kurz vor und begleitet einem auch unterwegs mit TOP Informationen zur Gegend, Sehenswürdigkeiten und Wegebeschaffenheit. Dies hat mir sehr gut gefallen. Auch dass die Infos kurz und knapp gehalten sind, aber alle Informationen enthalten sind. Mir geht es meistens so, dass ich zu viel Informationen nie bis zum Ende lese. 🙄

Die Tour führt an der idyllischen Flusslandschaft der Nette vorbei, es geht über schmale Pfade durch Wälder und Felder, sowie an schroffen Schieferklippen entlang, was mir persönlich immer sehr gut gefällt. Hier und da ergeben sich Einblicke in den Schieferabbau, sowie grandiose Ausblicke in die Eifel.

Auch ein Marsch durch den 250 m Tunnel einer ehemaligen Bahntrasse lassen mal den Einblick in alte Zeiten blicken.

Zum Schluss erreicht man die Trimbser Schweiz. Tolle Aussichten und Schieferklippen machen das Bild perfekt. Beim Abstieg hat man auch die Möglichkeit, den Zuweg zu benutzen. Dieser ist laut Beschilderung nur für geübte. Das reizt mich ja direkt und bin diesen auch gegangen. Ich kann diesen nur empfehlen, erfordert aber Trittsicherheit.

 

Fazit:

Die Tour hat zwar nicht die meisten Kilometer, aber da macht sie deshalb nicht weniger interessant. Abwechslungsreich, tolle Aussichten und Informationen pur.

Karte und Details über komoot:

Die Tour als GPX-Track zum Download [via www.komoot.de]

Galerie:

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.