Vom Federather Wanderparkplatz durchs Schlingenbachthal

Sonntag Morgen. Ein Blick aus dem Fenster und auf das Thermometer zeigen mir, dass ich mich heute warm anziehen sollte. 0 °C, aber trocken 🙂

Die Wanderung startete auf dem Wanderparkplatz in Federath Richtung Schalken.

Federath-Heckberg-Schlingenbach-5

 

Den Heckberg lassen wir rechts liegen und in Schalken kreuzen wir den Wanderweg “A7” (Hülsen) und “<12” (des KEV Overath).
Normalerweise könnten wir auch die tollen Aussichten Richtung Marialinden und Köln genießen, aber leider ist es heute zu diesig.
Die Sonne will einfach nicht durchkommen. 😥

Federath-Heckberg-Schlingenbach-9

 

Weiter geht’s auf dem “<12”, links ein Blick auf den kleinen Heckberg und weiter durch den Wald nach Hintersteimel.

 

 

 

Federath-Heckberg-Schlingenbach-22

 

Die Ortschaft, welche auch einige schöne Häuser & Gärten zu bieten hat, lassen wir schnell
hinter uns und biegen links auf den “x29” (Bergischer Weg) wieder in den Wald ein. Ein kleiner Bach folgt uns eine Zeit bis ins Schlingenbachthal, wo wir auch die tiefste Stelle unserer Tour erreicht haben.

 

 

Federath-Heckberg-Schlingenbach-25

 

Nach einer kleinen Rast durchlaufen wir das schöne Tal dann bergauf bis in die gleichnamige Ortschaft. Diese wird nur kurz angeschnitten und weiter durch den Wald ging es mit einem kleinen aber feinen Anstieg zurück zum Wanderparkplatz.

 

 

Zum Schluss fuhren wir dann nach Much und haben es uns im Descanso wieder gut gehen lassen 😆

 

Die Tour als GPX-Track zum Download [via www.komoot.de]

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.